J. K. Rowling : Ein plötzlicher Todesfall wird mit Werbespots beworben

September 30, 2012

Das Leid eines jeden deutschen Autors: Kein Verlag will mein Buch. Wird ein verlag gefunden, geht es in die nächste Instanz: vor allem angelsächische Linzenzveröffentlichungen der großen Verlage dominieren mit großangelegten Marketingstrategien.

Die Spitze dieser Entwicklung markiert J.K. Rowling bzw. deren Verlag. Ihr erstes „Non-Harry-Potter“-Buch wird mit Werbespots im TV während der Hauptsendezeit beworben.

Ich gönne Frau Rowling wirklich jeden Cent, auch wenn Sie mittlerweile von einer Sozialhilfeempfängerin zur reichsten Frau des Königsreichs aufgestiegen ist.
Dennoch finde ich es bedauerlich, wieviele wirklich talentierte deutsche Autoren durch diese Werbekampganen völlig untergehen und völlig übersehen werden.

Aber – dasist wohl unser Wirtschaftssystem. Es geht ums Geldverdienen, die Aufmerksamkeit der Masse wird gebündelt und *tataa*…

Stefan Hensch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: