Finanzkrise spitzt sich zu: Griechenland erhält 31 Milliarden ohne Gegenleistung (29.09.2012)

September 29, 2012

Griechenland bekommt neues Geld. Laut Medienangaben soll es um die Summe von ca. 31 Milliarden gehen.

Dieses Beispiel illustriert die unglaubliche „Effektivität“ und „Konsequenz“ aller Institutionen, die in der EU und deren Dunstkreis existieren.

Die EU ist ein Konstrukt, daß mit seinen Organen einer völlig eigenen Agenda folgt – und keinesfalls den Interessen der einzelnen Mitgliedsstaaten.

Die EU ist ein gigantischer Parasit, der von den vitalen Nationen lebt. Die Mitgliedsstaaten dienen der EU, die EU dient aber niemals einem Mitgliedsstaat.

Wenn deutsche Politiker Parolen wie z.B. „Wer deutsche Interessen wahren will, muß europäisch handeln“ ausgeben, dann handelt es sich dabei im besten Fall um unfähige Dilettanten, im negativsten Fall um Verräter am eigenen Volk.

Das Beispiel Griechenland demonstriert sehr gut, welchen Interessen die EU wirklich dient. Die Gelder kommen keinesfalls dem gebeutelten „griechischen kleinen Mann“ zugute, sondern immer weiter den Banken.

Griechenland muß nun keinerlei Kriterien mehr erfüllen, damit der „Euro rollt“. Ein interessantes Indiz für die sich weiter zuspitzende Krise.

Stefan Hensch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: