Regierungskoalition möchte die medizinische Versorgung weiter verschlechtern – weniger Operationen, damit Ihr leidet

Mai 4, 2012

Die Regierungskoalition möchte dauerhaft die Anzahl von „teuren“ Operationen reduzieren. Vor allem die Implantationen von künstlichen Hüft- und Kniegelenken bei Arthrose sollen verringert werden.

Ich habe schon länger mit diesem Schritt gerechnet. Die Deutschen bestehen ja mehrheitlich aus einer tumben, zombieartigen Masse, die sich für nichts mehr ausser der direkten Triebbefriedigung interessieren – da kann man sie auch ordentlich melken!

Deshalb kann man den Zeitpunkt der Regierungsmeldung wirklich nur als „genial“ bezeichnen – denn zeitgleich stellt Samsung in London das Galaxy S 3 vor. Dieses „Ereignis“ bannt die Aufmerksamkeit der Vollhirnis nahezu zu 100%.

Ich würde der Regierungskoalition die Erhöhung der Praxisgebühr auf 100 Euro und die Einführung einer Kostenbeteiligung von 80% an den Behandlungskosten für die Versicherten empfehlen – die rückgradlose Masse in Deutschland würde dies tolerieren. Ebenso sollte der Liter Super Benzin bald 10 Euro Kosten.

Hauptsache es kommen ausreichend blödsinnige Shows im TV und das Bier und die Zigaretten bleiben bezahlbar.

Deutschland – das Land der Hirnlosen und Spinner.

Ich freue mich auf die Schnürung weiterer Reformpakete und das Aufspannen weiterer Rettungsschirme – damit Andere von Eurem Geld gut leben können!

Stefan Hensch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: