Eine Kriminelle als Bundespräsidentin : Beate Klarsfeld

Februar 27, 2012

Gerade entließ sich der letzte Bundespräsident ruhmlos aus dem Amt, nun schlagen die „LINKEN“ eine mindestens genauso zweifelhafte Nachfolgerin vor. Halten wir fest: Christian Wulff konnte man bisher kein Verbrechen nachweisen.

Ganz im Gegensatz zu Beate Klarsfeld. Die selbsternannte „Nazi-Jägerin“ ohrfeigte 1968 den damaligen Bundeskanler, worauf sie zu einer Haftstrafe von 1 Jahr verurteilt wurde.

1974 wurde Klarsfeld dann erneut verurteilt – zu einer FReiheitsstrafe von 2 Monaten – da sie eigenmächtig einen damals vermeintlichen Kriegsverbrecher entführen wollte.

Weiterhin machte Beate Klarsfeld in den 1970iger Jahren in Bolivien viel Wirbel und wurde … des Landes verwiesen.

Die „Linken“ schlugen Beate Klarsfeld nicht nur als Bundespräsidentin vor, sondern auch für das Bundesverdienstkreuz.

Dazu sage ich: Nein, weder das Eine, noch das Andere! Sowohl das Amt, als auch die Auszeichnung sollten Menschen vorbehalten bleiben, die die Gesetze dieses Landes respektieren und befolgen.

Stefan hensch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: