Die Notenpressen rattern, die Märkte jubilieren…

November 30, 2011

EZB, FED und andere große Zentralbanken fluten den Markt mit frischen Dollars -um der Schuldenkrise entgegenzuwirken. Das hört sich schon beim ersten Lesen zumindest paradox an, nicht wahr? Neue Kredite, um die alten Verpflichtungen bedienen zu können – neue Schulden um die alten Zinsen zu zahlen. Was hat das mit einer Lösung für das Problem zu tun?

Die Märkte quittierten diese Maßnahmen jedoch als Revolution. Der DAX stieg um 4,89%, der Dow Jones um 3,95%.

Es erfolgte also wieder nur eine Symptombehandlung. So langsam bekomme ich den Eindruck, daß am System „Weltwirtschaft“ nur noch palliativ herumgedoktert wird – von Doktoren, die (wie bei komplizierten Diagnosen üblich) eigentlich schon lange selber den Überblick verloren haben….

Stefan Hensch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: