Mikrozensus 2012

Februar 10, 2011

Der „Mikrozensus“. Seit 1957 gibt es diese stichprobenartige Haushaltsbefragung. Zufällig ausgewählte Personen müssen Einblick in ihr Privat- und Berufsleben geben, ob sie wollen – oder auch nicht.

Ich sitze über dieses dämliche Formular gebeugt. Es ist ein ganzes Heft, daß ich aufgrund mysteriöser gesetzlicher Bestimmungen ausfüllen muss, sonst drohen mir Sanktionen.
Motivationslos streiche ich zutreffende Kästchen an.
Dann spüre ich einen Blick auf mir ruhen.
Happy sitzt auf dem Sideboard und lächelt mich an.
„Was machsss du da, Pappi?“, fragt der Hypnotic Rabbit.
Das ist eine gute Frage – was mache ich hier eigentlich? Ich weiß es nicht.
Doch, ich fülle einen bescheuerten Fragebogen aus, der mich lediglich Zeit und Porto und die Steuerzahler insgesamt wahrscheinlich Millionen kostet.
„Ich muss einen Fragebogen ausfüllen, sonst muss ich eine Strafe zahlen!“, antworte ich Happy.
Sie schaut mich mit ihrem undefinierbar trüben, aber doch scharfsinnigen Bilcken an.
„Warum?“, fragt Happy nach.
Das weiß ich auch nicht genau. Ich muss diesen Fragebogen beantworten, damit ominöse Daten gesammelt werden können, die dann in noch ominöseren Statistiken verwendet werden können. Ein Nichtbefolgen zieht Bußgelder nach sich. Das erkläre ich auch dem Hypnotic Rabbit.
„Das ist ja voll uncool. Kipp doch einfach ein Glas Honig über die ollen Formulare und schicke die versifften Unterlagen zurück!“, sagt Mausbär wütend. Er will Honig dafür benutzen, daß bedeutet: Mausbär ist wirklich sauer. Kein Wunder – er ist Lebemannstyle. Etwas tun müssen ist damit nicht vereinbar.
„Sssuper Beissspiel für Demokratie!“, sagt Rocky.
„Da sieht man mal wieder, für wen Politik gemacht wird! Über wesentliche Dinge muss der angebliche „Souverän“ irgendwelche Berufspolitiker entscheiden lassen – natürlich immer in DEREN Sinne.“
Ich nicke, die Kinder haben recht.
Dann bin ich irgendwann fast fertig. Ich zögere nur an einer Frage: „Wieviele Personen leben in Ihrem Haushalt?“
Tja…zähle ich meine Kinder als Personen zum Haushalt dazu?
Rocky reißt mich aus meinen Überlegungen. „Vergiss`niss, dass Porto und die Arbeitsssssseit diesem faulen Amt in Resssnung zu stellen!“
Wie sehr das Höhlenäffchen doch recht hat…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: