Teresa spricht… über die Nobelpreis Nominierung von Wikileaks

Februar 3, 2011

Liebe Leser!

Heute möchte auch ich, Teresa, mich zu Wort melden! Ich habe etwas schier Unglaubliches im Radio gehört. Es geht um die Nominierungen für den Nobelpreis. Dieses Jahr wurde Wikileaks nominiert.
Das kann ich aber nun wirklich nicht verstehen!
Der Friedensnobelpreis ist für Personen bestimmt, die sich für die Verbrüderung der Völker und den Friedensprozeß einsetzen.
Das kann ich bei Wikileaks nun wirklich aber nicht erkennen!
Denn: Wo hat sich Wikileaks üm Verständigung bemüht?
Wenn man ganz böse ist, könnte man auch vermuten, daß es vielleicht gar keine ganz so ehrenhafte Ziele sind, die Julian Assange mit seiner Internetplattform verfolgt.
Wer weiß, welchen Nutzen Wikileaks aus seinen Veröffentlichungen zieht? Eines steht fest – Wikileaks dient Julian Assanges Ego, denn er inszeniert sich wie ein Popstar.

Von den Hauptintentionen des Friedensnobelpreises, sehe ich bei Wikileaks keine Spur. Ganz im Gegenteil, vielleicht schürt die Veröffentlichung vertraulicher Daten sogar eher Konflikte!

Niemand würde auf den Gedanken kommen, die STASI für den Friedensnobelpreis zu nominieren. Was aber Anderes macht Wikileaks, außer vertrauliche Daten zu sammeln und … zu nutzen?

Aber auch in der Vergangenheit ist bei der Verleihung schonmal etwas schiefgelaufen. Wie sonst hätte Hennry Kissinger den Friedensnobelpreis bekommen können?

Und jetzt mache ich mich auf zur Jagd! Auf die Jagd nach leckerem Mäusespeck!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: