Das Wahre Leben : Hotel „Post“ in Seebruck am Chiemsee

Dezember 27, 2010

Regelmäßige Leser meines Blogs wissen es bereits – ich habe vor kurzem einen Urlaub am Chiemsee verbracht. Es war ein schöner und erholsamer Urlaub. Man schimpft über soviele Dinge, aber die positiven Sachen erwähnt man viel zu selten. Und damit wir uns richtig verstehen – Werbung liegt in meinen Augen dann vor, wenn man etwas für eine Gegenleistung „schönfärbt“.
Für diesen Blogartikel gab und gibt es keine Bezahlung, es handelt sich schlicht und einfach um ein Lob!

Meine Urlaub verbrachte ich in einem Appartement, hatte aber keine Lust auf sowas Profanes wie „KOCHEN“. Deshalb hielt ich Ausschau nach einer schmackhaften, aber trotzdem bezahlbaren Alternative.
Diese Alternative fand ich im Hotel Post in Seebruck.
Draußen war es kalt (es lag Schnee) , es war Weihnachtszeit. Was braucht man da? Ganz genau – handfestes Essen und ein vernünftiges Ambiente!
Beides fand ich in der Ludwig-Thoma-Str. Nummer 8.
Während meiner Urlaubswoche aß ich mich in der „Ludwig-Thoma-Stube“ quer durch die Speisekarte. Begann mit einem Steak, verschlang ein Wiener Schnitzel, einen Schweinebraten bis das Ganze an Weihnachten mit einer köstlichen Gans gekrönt wurde.
Qualitative Mahlzeiten sind die eine Seite, freundliche Bedienung ist die Andere.
Beim Hotel „Post“ trifft sich eben Beides. Zugegeben, wir waren in der „Prä-Weihnachtsferienzeit“ dort, deshalb herrschte nicht übermäßig viel Betrieb und machte die „persönliche Betreuung“ etwas leichter.
Aber, ich finde hier ist der richtige Zeitpunkt für ein großes „ABER“: Ich musste schon sehr oft erleben, daß gerade die Vor/Nebensaison nicht unbedingt ein Garant für Freundlichkeit und gute Bedienung sein muss. Die Familie Krajnik hat aber bewiesen, daß es auch anders geht.
Immer gut gelaunt, immer aufmerksam und trotzdem immer authentisch bei der Arbeit. So sollte Gastronomie sein, ist sie aber eben nicht immer.

Wer also am Chiemsee unterwegs ist, sollte unbedingt mal im Hotel „Post“ in Seebruck einkehren, um dort preiswert gutes Essen (in aller Ruhe) in einer freundlichen Atmosphäre zu genießen!

Bei allem Lob muss ich aber sagen, daß Mausbär einen einzigen Kritikpunkt hat. Es hat mit seiner Vorliebe für Honig zu tun. Im Hotel Post gibt es leider kein rein auf Honig basierendes Gericht.
Ich habe aber die Vermutung, daß ich diese Anmerkung nur deshalb in diesen Artikel einbauen sollte, weil Mausbär die Kategorie „das Wahre Leben“ nicht mag – weil es darin ja nicht um ihn geht, oder um Rocky, oder um Teresa, oder um Happy … oder weil er sie einfach langweilig findet….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: