BMW-Audi-Mercedes-Winterreifengate!!!

Dezember 3, 2010

Winter in Deutschland? Gar ein „Wintermärchen“? Vielleicht! In diesen Tagen tritt die gesetzliche „Winterreifenpflicht“ inkraft. Zeitlich also kurz nachdem vollkommen Ahnungslose vom Schnee (und das auch noch im Winter, wer hätte auch damit rechnen können?!?!) überrascht wurden, werden die Bürger also noch zum Konjunkturpaket für die Reifenhändler genötigt – natürlich nur zu ihrer eigenen Sicherheit…

Ich schließe die Wohnungstür auf und will in die Wohnung gehen. Die Tür öffnet sich nur einen Spalt und wird dann von etwas blockiert.
Verwundert öffne ich die Tür bis sie an das Hindernis stößt. Dann versuche ich die Tür mit sanfter Gewalt weiter aufzuschieben. Eines ist schon jetzt klar – es ist nicht Mausbär, der da hinter der Tür liegt. Der hätte bereits protestiert und wäre nicht ganz so schwer.
Endlich kann ich mich durch den Türspalt zwängen. Der Anblick trifft mich wie ein Schlag. Im Flur stapeln sich Autoreifen bis zur Decke. Mir wird schwindelig. Die Stapel sind so hoch, daß ich fast schon Angst habe von einem der Pneus erschlagen zu werden, wenn ich gegen einen der Türme stoße.
Aus dem Wohnzimmer höre ich Rockys Stimme. Vom Tonfall her macht er gerade wohl mal wieder irgendwelche Geschäfte, wahrscheinlich per Handy.
Ich schaffe das Unmögliche und zwänge mich ohne bedauerlichen Unfall durch die gestapelten Reifen. Es sind alles schweineteure Reifen. Pirelli, Continental, Hankook – nur große Reifendimensionen. Zum Teil auf Winteralus. Nichts Preiswertes.
Ich bin jetzt näher am Wohnzimmer und kann Rocky verstehen.
„Natürliss. Bmw. 255/55 R16. Überhaupt kein Problem, hab isss`.. Der Preisss? Machen Ssssie mir doch einen Vorssslag! Was? Haben Ssssie mal rausssgessaut? Dasss iss der Sssomerpreisss, draussssen Sneitss! Ja, fünzssssisss drauf dann tun wir insss Gesäfft kommen! Okay, Deal!“
Ich nicke still vor mich hin. Natürlich. Wer sollte auch sonst hinter dem Reifenchaos stecken?
Dann endlich bin ich im Wohnzimmer.
Auch hier stapeln sich die Reifen bis zur Decke. Mir wird schwindelig.
„Wie zum Geier sind die die Reifen hier rein gekommen?“, frage ich atemlos.
Rocky sitzt mit einem Miniheadset um den Kopf in seinem Strandkörbchen und schaut mich belustigt an.
„Mit DHL, Papa. Womit sonns`?“, antwortet das Höhlenäffchen. Ich schlucke.
In dem Moment fällt mir auf, daß außer Rocky keins der Kinder da sind. Bevor ich Rocky fragen kann, wo seine Geschwister sind, nimmt Mr.Wallstreet ein weiteres Kundengespräch an. Es geht um Reifen für einen Mercedes SLS. Ich verdrehe die Augen. Dann ist das Gespräch beendet.
„Wo sind die Anderen?“, frage ich Rocky.
„Die sssind unten, räumen die ersssste Ladung aus dem Keller.“, sagt Rocky.
Okay, also sind auch im Keller Reifen. Ich frage Rocky was er mit erster Ladung meint.
Er antwortet mir, daß er mit DHL einen Sondertarif ausgehandelt hat, wenn er seine Sendungen zu Wagenladungen zusammenstellt. Ich schlucke.
„Im ganzen Land sind Reifen Mangelware und Du bunkerst sie hier?“, frage ich Rocky.
Das Höhlenäffchen schüttelt energisch den Kopf.
„Fallssss, Papa – gaaaanz Fallssss. Hia mach issss die Reifen zum Versand fertig. Gebunkert habe isss ssson im Juli, in einem Laga. Dasss tut man azyklissesss Handeln nennen!“
Ich nicke. Die Logik des Höhlenäffchens ist zwingend.
„Aber Du konntest doch nichts von der Reifenpflicht wissen?!“, frage ich verwundert.
Rocky nimmt das Headset vom Kopf und schaltet das aus. Anscheinend hat er genug für heute gearbeitet.
„Papa. Womit man immer rechnen tun kann, isss`die Dummheit der Mennnsssen. Bis zur ersssten Sssneeflocke wollen nur wenige Mennssen Winterreifen haben. Aber dann wolln alle und die Nachfrage regelt den Preisss. Und – wer denkssss`Du, hat die Merkel und die anderen Politdarstella zu dem gemacht, wasss sie jetz`sinn? Höhlenäffchens, niemand sonsss. Und dasss mit der Pflissst füa Reifen ist in Wirklissskeit nissst anderes als so eine Art Winterreifengate!“
Wenn ich das so sehe, muß Rocky in den nächsten Tagen ein Vermögen umsetzen. Ich frage Rocky, was er eigentliss mit dem Geld macht.
Das Höhlenäffchen schaut mich mißtrauisch an und sagte dann: „Anlegen, wasss sonnsss?“.
Mir fallen 1000 Dinge ein, die man mit dem Geld tun könnte. Aber genau deshalb hat Rocky Geld und ich nicht.
Ich wende mich ab. Es war ein langer Tag und ich will nur noch duschen.
Rocky fragt mich plötzlich, wo ich hin will. Ich sage nur „Duschen!“ und er antwortet, das das nicht gehen würde.
Ich schaue das Höhlenäffchen verwundert an.
„Da ssssinn suuuviele Reifen drinne. Genau wie im Ssssslafzimmer.“, ergänzt Rocky.
Ich starre das Höhlenäffchen a. Wo zum Geier soll ich schlafen?
Rocky scheint meine Gedanken zu lesen.
„Isss hab`für unsss ein Zimmer in so `nem Hotel gebucht.“
Jetzt bin ich neugierig was sich unter „so einem Hotel“ verbirgt. Wahrscheinlich die billigste Absteige.
„Das Hotel tut Maritim heisssen. Der Fahrer kommt in dreissssisss Minuten!“
Jetzt bin ich schockiert und frage, wer DAS bezahlt.
Rocky zuckt mit den Schultern und sagt „Werbungsssskosten, mein Reifffenhandel! Da gibbbs summm Frühhhstück Bananabrei!“
Rocky denkt einfach an ALLES.

Advertisements

2 Antworten to “BMW-Audi-Mercedes-Winterreifengate!!!”

  1. M.K. said

    Kann man Rocky ausleihen ?

    Hab mich schibbelig gelacht…..

    • Hmmm. Also Höhlenäffchen sind sehr „eigen“. Zum Einen suchen sie sich die Halter selber aus (suggerieren aber meisterhaft, dass der zukünftige Halter sie selbst ausgesucht hat), zum Anderen „gehört“ Rocky zu meiner besseren Hälfte (siehe oben: also gehört umekehrt meine besser Hälfte zu Rocky).
      Aber vielleicht gibt es noch eine andere Mölichkeit….gib mir etwas Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: