Ein Erklärungsversuch

August 27, 2010

Heute schreibe ich als der, der ich bin – Stefan Hensch. Die Kinder haben es mir erlaubt, wobei Mausbär jetzt sauer in der Ecke sitzt (weil er zur Abwechselung mal nichts sagen darf.

Ich richte mich hiermit direkt an meine Leser. Der Blog war längere Zeit deaktiviert, jetzt ist er wieder zurück. Das möchte ich nicht ohne Erklärung lassen.

Der Grund für meine Abstinenz war etwas komplexer. Was definitiv kein Faktor dabei war, war „Ich hab`kein` Bock mehr!“.

Am Besten zäume ich das Pferd von hinten auf, indem ich erkläre, warum ich diesen Blog eigentlich gestartet habe:

– Ich wollte meine Kreativität rauslassen und dabei Spaß haben.
– Ich wollte meine Texte den Lesern (also Euch) zugänglich machen, denn Texte sind dazu da um gelesen zu werden. Das auch, um aus dem kreativen Nirvana auszubrechen um etwas „Reales“ zu produzieren.
– Ich wollte auch zeigen, daß ich in der Lage bin, kontinuierlich an einem kreativen Projekt zu arbeiten. Auch im Hinblick auf eventuelle, zukünftige „Print Veröffentlichungen“.

Was aber ist dann passiert?

Ich will jetzt ultimativ ehrlich sein. Mir sind die Prioritäten und das Maß abhanden gekommen.
Ich habe angefangen, verbissen an dem Blog zu arbeiten. Je mehr Output, um so besser. Dann habe ich wie hypnotisiert auf den Besucher Counter gestarrt, habe davon Rückschlüsse auf die Qualität meiner Texte gezogen usw. usw.
Es entstand ein Circulus Virtuosus.
Das Schreiben begann mich zu stressen, setzte mich unter Druck.

Gleichzeitig entstand Angst. Angst davor, daß mir ein fieser Kidnapper meine Kinder stehlen könnte (im Sinne von Ideenklau).

Und dann kam ich zu diesem Schluß: Deine Texte bei WordPress liest sowieso niemand. Die Mühe lohnt sich nicht, am Ende kommt jemand und schreibt ab. Abschalten? Abschalten! Abschaaaaalten!!!!

Und dann tat ich genau das – ich habe diesen Blog offline genommen, ohne Kommentar.

Dafür möchte ich mich entschuldigen, denn JETZT weiß ich, daß es sehr wohl Menschen gibt, denen mein Blog gefallen hat.
Und dieses Wissen ändert EINIGES!

Ich war am Ende vollkommen frustiert und habe mich deshalb entschieden, die Kuschelbande offline zu stellen und ausschließlich als Manuskript weiterzuführen.

Nun habe ich sehr viel Zuspruch von lieben Menschen bekommen (special Thanx to: VB und AS) und habe umgedacht, aber auch pragmatische Konsequenzen gezogen:

1.)Die Kuschelbande wird auf wordpress weiterhin ihr Unwesen treiben!
2.)Um die Urheberschutz-Komponente habe ich mir (erneutes Dakeschön an: VB) Gedanken gemacht und zusätzliche Vorkehrungen getroffen.
3.)Ich werde mein Engagement für dieses Projekt etwas weiser dosieren. Es geht schließlich nicht um Masse, sondern um Klasse!
4.)Die Kuschelbande ist auch wieder bei Twitter vertreten, treibt auch dort ihr Unwesen und ich bin dort ebenfalls zu erreichen. Neben der Kuschelbande werde ich dort aber auch als ICH auftreten (so, wie ich es gerade auch hier mache).
Der Link dazu: *Klick*
5.)Die Idee, aus der Kuschelbande eine Story zu machen, bleibt weiterhin bestehen. Ich liebe meine Kinder einfach viel zu sehr!

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir mein Verschwinden nicht übel nehmen würdet. Versteht es bitte nicht als respektloses Verhalten – ich brauchte dringend einen Break um eine Standortbestimmung vorzunehmen.

Bis bald auf diesem Blog?

Euer

Stefan Hensch

PS: Da ich gerade dabei bin: Danke NM. Danke für Deine Ideen, Deinen Zuspruch und danke, daß Du es mit mir aushälst. Ich liebe Dich!

Advertisements

Eine Antwort to “Ein Erklärungsversuch”

  1. Anni said

    hahaaaaaaaa…sehr gut. dann bleibt ihr mir hier ja erhalten. zur belohnung schick ich demnächst auch honigkekse 😉

    aber erstmal werd ich den lebemannstyle kultivieren und 7 tage nach dänemark fahren. lebemannstyle ist nämlich ganz bestimmt auch, sich den wind um die nase wehen lassen und danach mit einem dicken buch abschalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: