Ich bin ein Buddha!

August 1, 2010

Mausbär sitzt entspannt in seinem Sessel und lächelt vor sich hin. Seit einiger Zeit erweckt er den Eindruck, als Ruhe er in sich.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob das tatsächlich der Fall ist, oder Mausbär diesen Eindruck nur erwecken will.
Während ich das tue, was Mausbär sonst so macht, nämlich chillen, ruht sein Blick auf mir.
Endlich, nachdem ich gedacht habe, es würde nicht mehr passieren, sagt Mausbär etwas.
„Duuu, Papa! Ich habe den Buddha in mir erweckt!“
Ich traue meinen Ohren nicht.
„Wie kommst Du denn auf sowas?“, frage ich den Jungen.
„Ich finde, daß ist eine sehr unspezifische Frage. Es geht hier um Bewußtsein und nicht darum von Punkt A nach Punkt B zu kommen.“
Für Momente sehe ich vor meinem inneren Auge Mausbär in ein rotes Gewand gehüllt, wie er anstelle des Sessels auf einem Thron sitzt. Ich schüttele den Kopf um ihn wieder frei zu bekommen.
Mausbär liest nicht, aber er schaut pausenlos fern. Wahrscheinlich gab es dabei Dokus über den Buddhismus. Unwillkürlich muß ich grinsen. Mausbär würde einen guten Guru abgeben. Tanz-Dich-frei Kurse hält er ja schon ab …
„Willst Du nicht mal meinen Bauch streicheln?“, fragt mich Mausbär.
Ich streichele den Jungen regelmäßig, aber jetzt liege ich einfach zu bequem. Deshalb antworte ich kurz und bündig „Später!“
„Aber Du weißt schon, daß das Glück bringt, oder? Du musst es dreimal am Tag machen!“
Ich erinnere mich wage und werde wieder müder, döse weg. Mausbär sitzt weiter unbeweglich da und lächelt vor sich hin. Im Schlaf sehe ich einen dicken Buddha vor mir. Er lacht mir ins Gesicht.
„Ich hätte da eine tolle Geschäftsidee!“,sagt Mausbär betont laut und weckt mich damit.
Ich drehe den Kopf und sehe ihn an.
„Wir machen einfach eine Homepage mit einem Foto von mir. Die Leute können auf meinen Bauch klicken und haben deshalb Glück. Für jeden Klick müssen sie 5 Euros bezahlen!“
Mausbärs Augen glitzern. Ich meine das sich ein fast durchsichtiges Dollarzeichen auf seinen Augen abzeichnet. Dann fügt er hinzu: „Und das Beste: die Leute müssen das 3x am Tag tun! Hihihi!“
Mausbärs Logik ist nicht schlecht. Ich wusste das wieder so eine Absicht hinter seiner Buddha-Idee stand. Das ist eben Mausbär.
Meine Augen werden wieder schwerer, ich ziehe wieder in Richtung von Morpheus Reich.
„Aber das Allerbeste daran ist, daß ich noch viel viel viel mehr Honig essen muss, denn für einen Buddha bin ich doch noch viel viel zu schlank!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: