Der ANTI-Engels

Juni 29, 2010

Es gibt Dinge, die sind selten. Also wirklich selten. Wie z.B. ein kotzendes Pferd an einem Ostern, daß auf den 24.12. fällt. Oder aber, daß Happy sauer ist. Richtig sauer. Rasend vor Wut, geifernd.

Happy sitzt auf dem Sideboard und starrt auf den Fernseher. Der Hypnotic Rabbit zittert am ganzen Leib, Speichelfäden haben sich an ihren Mundwinkeln gebildet. Sogar soetwas wie ein leises Knurren ist zu hören.

„Was ist los, Happy?“, frage ich.

„Diesa Misstkerl!“, sagt Happy und die faszinierende Ähnlichkeit zwischen ihrem und Rockys Akzent fällt mir wieder einmal auf. Dem muß ich auch einmal auf den Grund gehen.

„Wen meinst Du denn?“

Happy dreht sich zu mir. „Den, der mir meine Mörsschen wegnehmen will!“ Wenn es um ihre Möhren geht, versteht mein Kaninchen keinen Spaß. Ich weiß aber immer noch nicht, wen Happy meint, was ich ihr dann auch sage.

„Sie meint den Anti-Engels!“, sagt Mausbär.

Ich schüttele den Kopf.

„Den Typ vom Bundess`rssnungshof, der heiss auch Engels!“

So langsam dämmert es mir. Mein Hypnotic Rabbit meint Dieter Engels, den Präsidenten des Bundesrechnungshofes. Ich hatte heute eine Meldung im Radio gehört, daß Engels empfohlen hat, den ermäßigten Mehrwertsteuersatz abzuschaffen.

„Du meinst das Du dann weniger Möhren bekommst, wenn wir mehr Steuern darauf bezahlen müssen?“

Happy nickt.

„Und weniger Honig“, sagt Mausbär.

„Un` weniger Bananas!“, sagt Rocky.

So ganz unrecht haben die Kinder nicht. Es ist schon ein Unterschied, ob man nun 7% oder 19% zahlen muß.

Rocky beugt sich aus seinem Ministrandkorb heraus. „Wenn man ssso viel Geld wie Engelsss verdient, isst einem egal wasss die Bananas kosssten!“

„Verdient der denn wirklich so viel?“

Happy macht einen Buckel und ihr Fell sträubt sich leicht dabei. „Er hat Besssoldungsssstufe 11. Dasss is mehr als ein Admiral oder der Generalinsssspekteur der Bundesssswehr bekommt.“

Ich nicke. Das ist VIEL Geld.

„Papa, Du kennst doch Karl Marx und Friedrich Engels, oder?“,fragt Mausbär.

Ich nicke.

„Der Typ is`voll der Anti-Engelsss!“, sagt Rocky.

Ein Gespenst geht herum in Europa, denke ich.

„Das ist voll nicht fair, was der Engels da will. Im Grunde bestiehlt er damit alle die ehrlich arbeiten und mit einem normalen Einkommen auskommen müssen. Das ist schlimmer als die schlimmsten Piraten waren!“, sagt Mausbär.

„Diessse Politiker und Beamten sind doch alle gleisss. Nehmen von den normalen Leuten und stecken es in die Taschen der Reisssen. Genau wie auf dem Gipfel wo Merkel war. G zwansisch oder wie der heißt. Banken dürfen machen wass sie wollen.“ Sagt Happy

Ich nicke.

„Die Reissen und die Banken sind eben ssslauer!“, meint Rocky nachdenklich.

„Ja Papa. In Deutschland sind immer die Leute die Blöden, die normal arbeiten gehen. So wie Du!“ Auch Mausbär ist sauer.

„Du gesst den gansssen Tag arbeiten, wir sind alleine und am Ende kannst Du dir nur noch wenig Mörssen, Honisss oder Bananasss leisten. Und die anderen machen sissss an dir die Tassen voll. Dein Seff, die Politiker und die Indussstrie.“

Ich schlucke. Meine Kinder haben da etwas angesprochen, was mir schon länger durch den Kopf ging.

„Aber Papa, mach Dir keine Sorgen. Wenn`s so weitergeht, kannst Du bald ganns zuhause bleiben! Dann muss du deine Zeit wenigstens niss mehr mit Maloche vergeuden!“

Mausbär hüpft fröhlich auf dem Sessel herum. „DANN starten wir ganz groß mit unserer Tanz-Dich-Frei-Kursen durch!“

Ich muß lächeln. Mausbär hat schon recht, wer für Andere arbeitet – arbeitet für Andere. Nicht für sich selbst.

Was man immer ganz gerne vergisst, ist das es letztendlich immer um Geld geht. All das Gerede um Demokratie, Sozialstaat, Vaterland, Solidarität oder was auch immer sind doch nur hohle Worte.

„Hasssste wass, biste wass. Hassste nisst, biste nisst.“,sagt Rocky.

„Papa?“, fragt Mausbär.

Ick nicke ihm zu.

„Es ist natürlich auch reiner Zufall, daß diese Diskussion um die Steuer genau dann losgeht, wenn die Fußball Weltmeisterschaft läuft und die deutsche Manschaft ins Viertelfinale einzieht.“ Knurrt Mausbär

„Genau… Dann sinnd die ganzen Leute vom Fusssball hypnotisiert und merken gar niss, wie ihnen gessieht. Das könnte von mir sein“, sagt der Hypnotic Rabbit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: